DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 30.10.2014, 18:29
    Tag 1 des Kolloquiums "La mise en guerre de l’État" ist vorbei. Morgen dann in der Maison de l’agriculture #mege1418 http://t.co/BCozpwltvc
  • 30.10.2014, 16:54
    [feed] [Video] Das 20. Jahrhundert & der Erste Weltkrieg: Eric Weitz – The Paris System International Order th... http://t.co/407RGXv8pr
  • 30.10.2014, 15:02
    [Video] Das 20. Jh. & der Erste WK: Eric Weitz – The Paris System International Order through ethnic cleansing http://t.co/ffUFW2Wy9X
  • 30.10.2014, 14:45
    D'ailleurs, il y a un hashtag pour le colloque "La mise en guerre de l’État. 1914–1918 en perspective": #mege1418 cc @andreloez @phsalson
  • 30.10.2014, 14:35
    Retweet @andreloez: Ouverture du colloque du @Crid1418 "Les mises en guerre de l'Etat" par T. Maissen directeur du @dhiparis #1GM http://t.co/qK
  • 30.10.2014, 12:38
    Retweet @webertweets: 1. Video zum Workshop “Neues Werkzeug des Historikers” Blogs und Social Media für Mediävisten” | Mittelalter http://t.co/E
  • 30.10.2014, 10:49
    Retweet @GallicaBnF: Pour voyager sans risque au Moyen Âge, voici LA #carte du voyageur http://t.co/SiToRz1qhG #VoyagerMA http://t.co/cbdaELfF
  • 30.10.2014, 09:26
    Retweet @PhSalson: Auj début du colloque du @Crid1418 #Mege1418: RV à 13h30 à l'IHA @dhiparis 8 rue du Parc Royal : transnationalités et institu…
  • 30.10.2014, 09:21
    Bonincontrius’ Klassifikation der Astrologie | Ein Blog zur Ideengeschichte der Frühen Neuzeit http://t.co/s5TrZy0RKT
  • 30.10.2014, 09:19
    Zwei Tagungen des IFHA in mittelalterlicher Geschichte in Frankfurt | DFMFA http://t.co/2ixj23Fg0j
  • 30.10.2014, 09:16
    Ausschreibung von 10 Promotionsstipendien am Graduiertenkolleg “Materialität und Produktion” http://t.co/TJHD59jxXW
  • 30.10.2014, 09:10
    das Picasso-Museum Paris ist wieder geöffnet, hier gehts zur interaktiven u multimedialen App https://t.co/VCzUwgh56y via @kulturimwebnet
  • 29.10.2014, 09:41
    Retweet @PortalLISA: Livestream: History@Debate: Herbst 1989 - Was bleibt von der friedlichen Revolution? | 2. November 17.00 Uhr, http://t.co/U
  • 29.10.2014, 09:26
    interessanter Tagungsbericht: Der Bruch des Vertrages. Die Verbindlichkeit der Diplomatie und ihre Grenzen http://t.co/G3eIvtMN6f
  • 28.10.2014, 21:05
    [feed] Conference “The First World War in the Middle East: Experience, Knowledge, Memory”: On the occasion of ... http://t.co/aktPAxrDWM

Resident Fellows

Forschungseinladung ans DHIP im Rahmen seiner Forschungsschwerpunkte

Neben seinen Forschungs- und Mobilitätsstipendien für Nachwuchswissenschaftler und den Karl-Ferdinand-Werner-Fellowships für Wissenschafler deutscher Hochschulen und Forschungseinrichtungen, um die man sich selber bewerben kann, lädt das DHIP im Rahmen seiner Forschungsschwerpunkte ausgewiesene Nachwuchswissenschaftler und Wissenschaftler als Resident Fellows zu kürzeren oder längeren Aufenthalten ins DHIP ein.

Erklärtes Ziel der Resident-Fellow-Einladungen ist der Austausch mit den Fellows über die Forschungsschwerpunkte des Instituts. Im Rahmen der Einladungen können Forschungs-, Redaktions- sowie Vortragsaufenthalte gefördert werden.

Einladungen richten sich an Wissenschaftler und Nachwuchswissenschaftler. Die Förderlinien sind auf die Bedürfnisse der eingeladenen Wissenschaftler abgestimmt.

Förderlinie I: Lehrstuhlinhaber (einschließlich Juniorprofessoren)
Lehrstuhlinhaber können bis zu zwei Monate am DHIP verbringen. Die Förderung umfasst neben der Bereitstellung der Forschungsinfrastruktur des DHIP die kostenlose Unterbringung in einem der Gästezimmer des Instituts. Weitere Reise- und Aufenthaltskosten können nicht übernommen werden.

Förderlinie II: Wissenschaftliche Mitarbeiter
a) Kurzfristige Aufenthalte (1 bis 4 Wochen)
Bei Gehaltsfortzahlung durch die Heimatinstitution umfasst die Förderung neben der Bereitstellung der Forschungsinfrastruktur des Instituts einen Zuschuss zu den Reise- und Aufenthaltskosten.

Für volle Stelleninhaber umfasst der Zuschuss eine Tagesgeldpauschale für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 50€ pro Tag. Für Teilzeitangestellte (bis 65%) umfasst der Zuschuss die Übernahme der Reisekosten (Bahnfahrt 2. Klasse) sowie eine Tagesgeldpauschale für Unterkunft und Verpflegung in Höhe von 60€ pro Tag. Ein Gästezimmer im Institut kann nicht gestellt werden.

b) Längerfristige Aufenthalte (1 bis 6 Monate)
Da von einer Beurlaubung aus dem Arbeitsverhältnis ausgegangen wird, umfasst die Förderung neben der Bereitstellung der Forschungsinfrastruktur des Instituts ein Vollstipendium. Dieses beträgt für Doktoranden 1.500€ und für Postdoktoranden 2.000€ pro Monat. Ein Gästezimmer im Institut kann nicht gestellt werden.

Förderlinie III: Freiberuflich arbeitende Wissenschaftler (1 bis 9 Monate)
Neben der Bereitstellung der Forschungsinfrastruktur des Instituts umfasst die Förderung ein Vollstipendium. Dieses beträgt für Doktoranden 1.500€ und für Postdoktoranden 2.000€ pro Monat. Ein Gästezimmer im Institut kann nicht gestellt werden.

Die Einladungen spricht die Direktion aus. Selbstbewerbungen sind nicht möglich. Hierfür nutzen Sie bitte unsere Forschungs- und Mobilitätsstipendien sowie das Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship.

Veranstaltungskalender

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 30.10.2014, 18:29
    Tag 1 des Kolloquiums "La mise en guerre de l’État" ist vorbei. Morgen dann in der Maison de l’agriculture #mege1418 http://t.co/BCozpwltvc
  • 30.10.2014, 16:54
    [feed] [Video] Das 20. Jahrhundert & der Erste Weltkrieg: Eric Weitz – The Paris System International Order th... http://t.co/407RGXv8pr
  • 30.10.2014, 15:02
    [Video] Das 20. Jh. & der Erste WK: Eric Weitz – The Paris System International Order through ethnic cleansing http://t.co/ffUFW2Wy9X
  • 30.10.2014, 14:45
    D'ailleurs, il y a un hashtag pour le colloque "La mise en guerre de l’État. 1914–1918 en perspective": #mege1418 cc @andreloez @phsalson
  • 30.10.2014, 14:35
    Retweet @andreloez: Ouverture du colloque du @Crid1418 "Les mises en guerre de l'Etat" par T. Maissen directeur du @dhiparis #1GM http://t.co/qK
  • 30.10.2014, 12:38
    Retweet @webertweets: 1. Video zum Workshop “Neues Werkzeug des Historikers” Blogs und Social Media für Mediävisten” | Mittelalter http://t.co/E
  • 30.10.2014, 10:49
    Retweet @GallicaBnF: Pour voyager sans risque au Moyen Âge, voici LA #carte du voyageur http://t.co/SiToRz1qhG #VoyagerMA http://t.co/cbdaELfF
  • 30.10.2014, 09:26
    Retweet @PhSalson: Auj début du colloque du @Crid1418 #Mege1418: RV à 13h30 à l'IHA @dhiparis 8 rue du Parc Royal : transnationalités et institu…
  • 30.10.2014, 09:21
    Bonincontrius’ Klassifikation der Astrologie | Ein Blog zur Ideengeschichte der Frühen Neuzeit http://t.co/s5TrZy0RKT
  • 30.10.2014, 09:19
    Zwei Tagungen des IFHA in mittelalterlicher Geschichte in Frankfurt | DFMFA http://t.co/2ixj23Fg0j
  • 30.10.2014, 09:16
    Ausschreibung von 10 Promotionsstipendien am Graduiertenkolleg “Materialität und Produktion” http://t.co/TJHD59jxXW
  • 30.10.2014, 09:10
    das Picasso-Museum Paris ist wieder geöffnet, hier gehts zur interaktiven u multimedialen App https://t.co/VCzUwgh56y via @kulturimwebnet
  • 29.10.2014, 09:41
    Retweet @PortalLISA: Livestream: History@Debate: Herbst 1989 - Was bleibt von der friedlichen Revolution? | 2. November 17.00 Uhr, http://t.co/U
  • 29.10.2014, 09:26
    interessanter Tagungsbericht: Der Bruch des Vertrages. Die Verbindlichkeit der Diplomatie und ihre Grenzen http://t.co/G3eIvtMN6f
  • 28.10.2014, 21:05
    [feed] Conference “The First World War in the Middle East: Experience, Knowledge, Memory”: On the occasion of ... http://t.co/aktPAxrDWM