Vorbereitung eines Studienaufenthalts

Sprachkenntnisse

Für ein Studium in Frankreich sind gute französische Sprachkenntnisse erforderlich. Vorbereitende Sprachkurse können an der Heimatuniversität belegt werden. Außerdem bietet fast jede französische Hochschule studienvorbereitende oder studienbegleitende Sprachkurse an. Auch bei der Cité universitaire von Paris werden während der Sommerferien vorbereitende Sprachkurse angeboten.

Stipendien und andere Finanzierungsmöglichkeiten

Erasmus
Erasmus ist ein von der Europäischen Union gefördertes Austauschprogramm, das es Studierenden ermöglicht, ein oder zwei Semester an einer Gasthochschule innerhalb der EU zu verbringen. Das Programm bietet eine kleine finanzielle Unterstützung, übernimmt die Studiengebühren und garantiert die grundsätzliche Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen.

DAAD
Der Deutsche Akademische Austausch Dienst unterstützt Auslandsstudien durch verschiedene Stipendienprogramme. Für die geisteswissenschaftlichen Fächer vermittelt er beispielsweise Jahresstipendien der französischen Regierung. Der DAAD selbst vergibt Teilstipendien für Auslandsstudien und übernimmt Studiengebühren.

Landesstiftung Baden-Württemberg
Die Landesstiftung Baden-Württemberg vergibt Stipendien für ein Auslandsstudium von einer Dauer von vier bis elf Monaten.

Auslands-BAföG und Bildungskredit
Für ein Studium in Frankreich kann sowohl Auslands-BAföG als auch ein Bildungskredit beantragt werden.

AHICF
Die Association pour l'histoire des chemins de fer en France vergibt Stipendien an Doktoranden, aber auch an fortgeschrittene Studierende, die sich mit der Geschichte des Eisenbahnwesens beschäftigen.

Wohnungssuche

Crous
Plätze in französischen Studentenwohnheimen (résidences universitaires) werden über das Studentenwerk Crous vermittelt. Austauschstudierende bewerben sich über ihre Gasthochschule um einen Wohnheimplatz.

Cité universitaire 
Die Cité universitaire im Süden von Paris bietet Studierenden die Möglichkeit, in einem internationalen Ambiente zu wohnen. 40 Länder besitzen auf dem Campus ihr Wohnheim. Deutsche Studierende bewerben sich im deutschen Haus, der »Maison Heinrich Heine«, auch wenn sie im Haus eines anderen Landes untergebracht werden möchten.

Goethe-Institut
Beim Pförtner des Pariser Goethe-Instituts gibt es einen Ordner, in dem Wohnungsangebote und -gesuche hinterlegt werden können. Außerdem nennt das Goethe-Institut auf seiner Internetseite eine Reihe von Institutionen, die Zimmer und Wohnungen in Paris vermitteln.

Internet
Private Mietangebote werden unter anderem auf den Internetseiten »ParuVendu« und »De particulier à particulier« veröffentlicht. Eine Wohngemeinschaft kann man auf »Colocation.fr« oder »Appartager« finden.

American Church
Die American Church in Paris hilft bei der Suche nach Zimmern und Wohnungen.

Beglaubigungen von Übersetzungen deutscher und französischer Zeugnisse

In Deutschland
Die französischen Kulturinstitute (Instituts français) übersetzen und beglaubigen deutsche Zeugnisse.

In Frankreich
Die Goethe-Institute beglaubigen Übersetzungen, die jedoch vorab angefertigt worden sein müssen.

Weitere Tipps und Informationen

Studieren in Frankreich
Die Internetseite des Informations- und Dokumentationszentrum für das Studium in Frankreich (CIDU) informiert über Studium und Studentenleben in Frankreich und bietet eine Wohnungsbörse.

DAAD
Die Internetseite des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes bietet eine Stipendiendatenbank sowie eine Liste von Literaturhinweisen zum Studium in Frankreich.

Centre national des oeuvres universitaires et scolaires (CNOUS)
Das französische Studentenwerk kümmert sich um Wohnheime, Stipendien sowie kulturelle und soziale Angelegenheiten von Studierenden.

Literaturhinweis:
Béatrice Durand, Stefanie Neubert, Dorothee Röseberg, Virginie Viallon: Étudier en France et en Allemagne. Approche comparée des cultures universitaires, Villeneuve d’Ascq (Septentrion) 2007, 144 S.

Veranstaltungskalender