DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 21.11.2014, 18:00
    Spannend und interessant war der Studientag zur "réconciliation", der vorhin zu Ende ging. ^lb http://t.co/Ixrc9jHQVL
  • 21.11.2014, 11:37
    Heute im IFHA: Tagung zu "Bouvines, histoire et mémoire d’une bataille", organisiert u.a. von Rolf Große vom DHIP http://t.co/KGEk0MW4b4
  • 21.11.2014, 11:25
    Der Studientag zur "réconciliation" ist im vollen Gang. Also besser nicht die Tür mitten im Vortrag öffnen. ^lb http://t.co/pZ3gpGi5L7
  • 21.11.2014, 10:44
    Call for Papers: War and population movements. A cross examination of Europe in the 19th and 20th century http://t.co/jtmTS2qSGX
  • 20.11.2014, 15:14
    Soeben erschienen: Beihefte der Francia Band 77 "Aufklärung jenseits der Öffentlichkeit" http://t.co/amIfm8JTxN
  • 20.11.2014, 13:25
    [feed] AAC : Guerre et déplacements de populations. Regards croisés sur l’Europe aux 19e et 20e siècles: Collo... http://t.co/ZzLUFVTdcR
  • 20.11.2014, 12:28
    AAC : Guerre et déplacements de populations. Regards croisés sur l’Europe aux 19e et 20e siècles (colloque à l'IHA) http://t.co/DeQsXRzLsW
  • 20.11.2014, 09:51
    Le rugby dans la Grande Guerre | BCU 1914-1918 http://t.co/Ep2KbRDX3W
  • 20.11.2014, 09:12
    Evaluating armorials (II) – Variant coats of arms | Heraldica Nova http://t.co/iocK1duwli
  • 19.11.2014, 14:58
    Schulbücher aus den Jahren 1789-1881 & mehr zur Schulgeschichte auf der Seite der Diderot-Bibl. in Lyon (Mi.tipp 53) http://t.co/jiyNeYiGuG
  • 19.11.2014, 13:12
    Retweet @webertweets: Unsere Interviewpartner bei @MaxMeetsLISA heute sind Thomas Maissen Direktor des @dhiparis und Joachim Nettelbeck. http://…
  • 19.11.2014, 13:11
    Retweet @webertweets: @dhiparis wir müssen hier noch verkabeln. ^cj
  • 19.11.2014, 12:45
    @webertweets Ihr braucht aber lange für so einen kleinen Tweet - meisselt Ihr die Buchstaben in Stein ;-)? ^mk
  • 19.11.2014, 12:41
    @webertweets Trommelwirbel.........
  • 19.11.2014, 12:35
    @webertweets @PortalLISA @transregionalis @MaxMeetsLISA wird da nicht auch unser Direktor interviewt? dann viele Grüße, das Haus steht ;)^mk

19. Jahrhundert

Die Korrespondenz der Constance de Salm – Erschließungsprojekt

verantwortlich: Florence de Peyronnet-Dryden

Constance de Salm (1767–1845) teilt das Schicksal vieler ihrer Schriftstellerkollegen: Im Paris ihrer Zeit war ihr Name in aller Munde, ihre Texte wurden gedruckt, gelesen und besprochen, sie beteiligte sich an den in Akademien und Journalen geführten Diskussionen, und auf ihren Abendgesellschaften trafen sich Literaten, Wissenschaftler, Politiker, Musiker und bildende Künstler. Nach ihrem Tod geriet die Fürstin in Vergessenheit. Erst 2007 wurde ihr Briefroman »Vingt-quatre heures d'une femme sensible« zum ersten Mal seit seiner Veröffentlichung 1824 neu aufgelegt, ein Jahr später erschien eine deutsche Übersetzung. Heute ist es weniger ihr literarisches oder essayistisches Werk, das eine Beschäftigung mit Constance de Salm interessant macht, als vielmehr ihre umfangreiche und weitgefächerte Korrespondenz.

Constance de Salm (geb. de Théis) verbrachte nach ihrer Scheidung von Jean-Baptiste Pipelet und der anschließenden Heirat mit dem rheinischen Adligen Joseph Fürst Salm-Reifferscheidt-Dyck die eine Hälfte des Jahres im Rheinland, die andere in Paris, wo sie regelmäßig Freunde und Bekannte um sich versammelte. Die Unterhaltungen dieser von den Teilnehmern als »cercle«, »réunion« oder »société« bezeichneten Zusammenkünfte wurden zu Zeiten, zu denen sich die Fürstin nicht in Paris aufhielt, in Form von Briefen weitergeführt.
Durch diese Briefe hielt sie ihr breites Netzwerk aufrecht, pflegte Freundschaften und Kontakte, brachte Publikationsvorhaben auf den Weg und hielt sich über zahlreiche Belange des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Paris auf dem Laufenden. Die Korrespondenz der Constance de Salm bildet somit eine Art »virtuellen Salon« (Christiane Coester), in dem über Politik, Literatur, Gesellschaftsklatsch und das kulturelle Leben in Paris gesprochen wurde.

Constance de Salm legte Wert darauf, einflussreiche Menschen an sich und ihren – virtuellen wie reellen – Salon zu binden. Die »amis« der Fürstin sahen in ihren Abendgesellschaften zwar in erster Linie einen Ort der Geselligkeit, sie nutzten dieses Netzwerk aber auch für ihre Karrieren, wie es in zahlreichen Briefen deutlich wird.

Die Korrespondenz bietet einen Einblick in die Austauschprozesse zwischen dem Rheinland und Frankreich sowie in die Netzwerke, in denen sich Constance de Salm in ihrer Mittlerposition zwischen rheinischem Adel und Pariser Wissens- und Kulturbetrieb bewegte.

Das Forschungsprojekt des DHIP hat es sich zur Aufgabe gemacht, die umfangreiche Korrespondenz der Constance de Salm wissenschaftlich zu erschließen. Schon Constance de Salm selbst war davon überzeugt, dass diese Briefe über ihre Empfänger hinaus eine breitere Öffentlichkeit interessieren könnten. Für die von ihr angedachte Edition ließ sie zahlreiche Kopien anfertigen, zustande kam jedoch nur eine etwa dreißig Briefe umfassende Ausgabe. Der größte Teil der rund 7000 Briefe befindet sich heute im Archiv der Société des amis du Vieux Toulon et de sa région im südfranzösischen Toulon.

Im Jahre 2010 ist dieser Bestand auf Initiative und mit Mitteln des DHIP digitalisiert worden. In der ersten Jahreshälfte 2011 ist damit begonnen worden, die Eckdaten der Korrespondenz – Absender, Empfänger, Datum – in einem an der Universität Trier entwickelten Forschungs- und Datenbanksystem zu erfassen. In einem zweiten Schritt wurde die Korrespondenz der Constance de Salm auch inhaltlich erschlossen. Parallel zur Erfassung und einer ersten inhaltlichen Auswertung der Briefe wurden Voraussetzungen, Orte und Praktiken weiblicher Autorschaft im nachrevolutionären Paris erforscht. Eine internationale Tagung im April 2011 hat hierzu einen ersten Beitrag geleistet.

Seit Dezember 2013  ist die Datenbank zugänglich. In der Datenbank kann jetzt nach jedem einzelnen Dokument recherchiert werden, und es besteht die Möglichkeit, auf die entsprechenden Digitalisate zuzugreifen.

» Zur Datenbank

Mitarbeiter:
Dr. Eva Dade
Eva Knels
Hannah Schneider

Veranstaltungskalender

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 21.11.2014, 18:00
    Spannend und interessant war der Studientag zur "réconciliation", der vorhin zu Ende ging. ^lb http://t.co/Ixrc9jHQVL
  • 21.11.2014, 11:37
    Heute im IFHA: Tagung zu "Bouvines, histoire et mémoire d’une bataille", organisiert u.a. von Rolf Große vom DHIP http://t.co/KGEk0MW4b4
  • 21.11.2014, 11:25
    Der Studientag zur "réconciliation" ist im vollen Gang. Also besser nicht die Tür mitten im Vortrag öffnen. ^lb http://t.co/pZ3gpGi5L7
  • 21.11.2014, 10:44
    Call for Papers: War and population movements. A cross examination of Europe in the 19th and 20th century http://t.co/jtmTS2qSGX
  • 20.11.2014, 15:14
    Soeben erschienen: Beihefte der Francia Band 77 "Aufklärung jenseits der Öffentlichkeit" http://t.co/amIfm8JTxN
  • 20.11.2014, 13:25
    [feed] AAC : Guerre et déplacements de populations. Regards croisés sur l’Europe aux 19e et 20e siècles: Collo... http://t.co/ZzLUFVTdcR
  • 20.11.2014, 12:28
    AAC : Guerre et déplacements de populations. Regards croisés sur l’Europe aux 19e et 20e siècles (colloque à l'IHA) http://t.co/DeQsXRzLsW
  • 20.11.2014, 09:51
    Le rugby dans la Grande Guerre | BCU 1914-1918 http://t.co/Ep2KbRDX3W
  • 20.11.2014, 09:12
    Evaluating armorials (II) – Variant coats of arms | Heraldica Nova http://t.co/iocK1duwli
  • 19.11.2014, 14:58
    Schulbücher aus den Jahren 1789-1881 & mehr zur Schulgeschichte auf der Seite der Diderot-Bibl. in Lyon (Mi.tipp 53) http://t.co/jiyNeYiGuG
  • 19.11.2014, 13:12
    Retweet @webertweets: Unsere Interviewpartner bei @MaxMeetsLISA heute sind Thomas Maissen Direktor des @dhiparis und Joachim Nettelbeck. http://…
  • 19.11.2014, 13:11
    Retweet @webertweets: @dhiparis wir müssen hier noch verkabeln. ^cj
  • 19.11.2014, 12:45
    @webertweets Ihr braucht aber lange für so einen kleinen Tweet - meisselt Ihr die Buchstaben in Stein ;-)? ^mk
  • 19.11.2014, 12:41
    @webertweets Trommelwirbel.........
  • 19.11.2014, 12:35
    @webertweets @PortalLISA @transregionalis @MaxMeetsLISA wird da nicht auch unser Direktor interviewt? dann viele Grüße, das Haus steht ;)^mk