DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 01.10.2014, 17:21
    Gleich: "Der Zeitraum der Zeitgeschichte", Vortrag v. M Sabrow im Rahmen des Studientages "Quo vadis Zeitgeschichte?" http://t.co/E1Dlt1ea6l
  • 01.10.2014, 16:28
    Kurzrückblick: Treffen der Community beim Historikertag und THATCamp, Göttingen 2014 #dehypo14 | Redaktionsblog http://t.co/jQNs5sNf3h
  • 01.10.2014, 16:03
    [vidéo du colloque "Charlemagne"] “Mettre l’Empire en réseau. Approvisionner et manger à la table de Charlemagne” http://t.co/eqn4ryNgOl
  • 01.10.2014, 15:48
    Forschen am DHI Rom: Stipendien für Doktoranden und Post-Docs ausgeschrieben | Geisteswissenschaft als Beruf http://t.co/cYHULnFQ7j
  • 01.10.2014, 13:47
    Gleich beginnt die Tagung "Quo vadis Zeitgeschichte? Zur Neuerfindung der Zeitgeschichte im 21. Jahrhundert" http://t.co/RBOvNtH2qb
  • 01.10.2014, 10:16
    Gründung einer „Association for Political History“: Schritt zu polit. Geschichte als Spezialisierung neben anderen http://t.co/UlzoCU7N0t
  • 01.10.2014, 08:05
    Retweet @nicolas_beaupre: Même si j'y ai écris, j'ose dire que l'album franco-allemand de @Mission1418 et de @dhiparis est une belle réussite ht…
  • 30.09.2014, 18:16
    Update: #digigw14 verpasst? Videos, Tweets, Präsentationen und Rückblicke zur Sektion beim #histag14 | Digitale GW http://t.co/Y0yKArRIa9
  • 30.09.2014, 17:45
    "Qualität wird überschätzt" von @Archivalia_kg | Digitale Geschichtswissenschaft http://t.co/lc38tnqymi
  • 30.09.2014, 14:05
    Retweet @TorstenHiltmann: .@HeraldicaNova startet eine kleine Interkulturelle Reihe zum Vergleich zwischen europäischen und japanischen Wappen! …
  • 30.09.2014, 12:18
    Das Institut und die Bibliothek bleiben am Freitag, den 3. Oktober 2014, aufgrund des deutschen Feiertages geschlossen.
  • 30.09.2014, 09:26
    Notam superponere studui: the use of technical signs in the Carolingian period | Mittelalter http://t.co/OvqZAiFCZX
  • 30.09.2014, 09:19
    Präsentation des Portals (Archivum Rhenanum) mit Gastredner Rolf Große vom @dhiparis | Archives digital http://t.co/XOn8h7YOxy
  • 30.09.2014, 09:17
    Retweet @dehypotheses: #digigw14 verpasst? Videos, Tweets, Präsentationen und Rückblicke zur Sektion beim #histag14 http://t.co/TOhZ5lc7Cg
  • 30.09.2014, 08:58
    [AAC / CfP] Formations artistiques transnationales / Transnationale Künstlerausbildung, 28. - 29.05.2015 (Paris) http://t.co/9O61qXMXbt

Mittelalter

Innovation und Reaktion

Im Rahmen der mittelalterlichen Geschichte werden am DHIP drei größere Forschungsvorhaben bearbeitet: »Charlemagne«, »Mündliche und schriftliche Kommunikation zwischen Ost und West – Kontinuität und Wandel im Übergang von der Spätantike zum Frühmittelalter« sowie die Gallia Pontificia.

 

Im Rahmen des Projekts zu Karl dem Großen werden, neben der Vorbereitung einer internationalen Tagung, die 2014 stattfindet, zwei Dissertationen vorbereitet über die christlich-jüdischen Beziehungen und die monastische Architektur. Ziel ist es herauszuarbeiten, in welchem Maße die Politik Karls des Großen seiner eigenen Initiative entsprang oder Traditionen und Entwicklungen aufgriff.

 

Das Projekt zur Kommunikation fragt danach, ob die Übernahme von Herrschaft durch nicht in römischen Strukturen sozialisierte Personengruppen zu einem Bruch in der Organisation der nachrömischen Reiche und in der wechselseitigen Kommunikation führte. 

 

Die Gallia Pontificia ist das Langzeitprojekt des DHIP. Sie erfasst, ediert und kommentiert alle Papsturkunden für französische Empfänger bis zum Ende des 12. Jahrhunderts. Päpstliche Schreiben entscheiden Anfragen rechtlicher Natur. Sie reagieren auf Streitfälle innerhalb der französischen Kirche und wirken zugleich innovativ, da sie in vielen Fällen neues Recht setzen.

Veranstaltungskalender

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 01.10.2014, 17:21
    Gleich: "Der Zeitraum der Zeitgeschichte", Vortrag v. M Sabrow im Rahmen des Studientages "Quo vadis Zeitgeschichte?" http://t.co/E1Dlt1ea6l
  • 01.10.2014, 16:28
    Kurzrückblick: Treffen der Community beim Historikertag und THATCamp, Göttingen 2014 #dehypo14 | Redaktionsblog http://t.co/jQNs5sNf3h
  • 01.10.2014, 16:03
    [vidéo du colloque "Charlemagne"] “Mettre l’Empire en réseau. Approvisionner et manger à la table de Charlemagne” http://t.co/eqn4ryNgOl
  • 01.10.2014, 15:48
    Forschen am DHI Rom: Stipendien für Doktoranden und Post-Docs ausgeschrieben | Geisteswissenschaft als Beruf http://t.co/cYHULnFQ7j
  • 01.10.2014, 13:47
    Gleich beginnt die Tagung "Quo vadis Zeitgeschichte? Zur Neuerfindung der Zeitgeschichte im 21. Jahrhundert" http://t.co/RBOvNtH2qb
  • 01.10.2014, 10:16
    Gründung einer „Association for Political History“: Schritt zu polit. Geschichte als Spezialisierung neben anderen http://t.co/UlzoCU7N0t
  • 01.10.2014, 08:05
    Retweet @nicolas_beaupre: Même si j'y ai écris, j'ose dire que l'album franco-allemand de @Mission1418 et de @dhiparis est une belle réussite ht…
  • 30.09.2014, 18:16
    Update: #digigw14 verpasst? Videos, Tweets, Präsentationen und Rückblicke zur Sektion beim #histag14 | Digitale GW http://t.co/Y0yKArRIa9
  • 30.09.2014, 17:45
    "Qualität wird überschätzt" von @Archivalia_kg | Digitale Geschichtswissenschaft http://t.co/lc38tnqymi
  • 30.09.2014, 14:05
    Retweet @TorstenHiltmann: .@HeraldicaNova startet eine kleine Interkulturelle Reihe zum Vergleich zwischen europäischen und japanischen Wappen! …
  • 30.09.2014, 12:18
    Das Institut und die Bibliothek bleiben am Freitag, den 3. Oktober 2014, aufgrund des deutschen Feiertages geschlossen.
  • 30.09.2014, 09:26
    Notam superponere studui: the use of technical signs in the Carolingian period | Mittelalter http://t.co/OvqZAiFCZX
  • 30.09.2014, 09:19
    Präsentation des Portals (Archivum Rhenanum) mit Gastredner Rolf Große vom @dhiparis | Archives digital http://t.co/XOn8h7YOxy
  • 30.09.2014, 09:17
    Retweet @dehypotheses: #digigw14 verpasst? Videos, Tweets, Präsentationen und Rückblicke zur Sektion beim #histag14 http://t.co/TOhZ5lc7Cg
  • 30.09.2014, 08:58
    [AAC / CfP] Formations artistiques transnationales / Transnationale Künstlerausbildung, 28. - 29.05.2015 (Paris) http://t.co/9O61qXMXbt