DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 28.08.2014, 17:50
    [AAC] L’antisémitisme au XIXe siècle : perspectives internationales I colloque international à l’IHA en octobre 2015 http://t.co/4hR3HogiyC
  • 28.08.2014, 15:55
    [feed] Lisa Bolz: Lisa Bolz studierte Kommunikationswissenschaft, Transcultural Studies und Wissenschaftsgesch... http://t.co/Hr9QkbzlKX
  • 28.08.2014, 15:12
    "Global- und Weltgeschichte in Frankreich und im frankophonen Afrika", internat. Sommerschule ab 1.9. u.a. im DHIP http://t.co/dCJIed9bVb
  • 28.08.2014, 14:42
    "In der Deutschschweiz hat die Weltsprache Englisch das Französisch abgelöst", Thomas Maissen, Direktor des DHIP. http://t.co/rxk9JapHan
  • 28.08.2014, 10:52
    Contrats doctoraux à l’IHA. "Défis internationaux et émergence d’un espace public en Europe depuis les années 1970" http://t.co/zGuDQ6NCvc
  • 28.08.2014, 10:50
    Appel à candidatures: contrats doctoraux à l’IHA. "Structures sociales dans les sociétés de cour à l’époque moderne" http://t.co/zGuDQ6NCvc
  • 28.08.2014, 09:21
    Eine Siegesfeier in Den Haag | Der kurkölnische Agent Johann van der Veecken hatte sich im Jahr 1631 einige Zeit... http://t.co/B26hl2mp5W
  • 28.08.2014, 02:14
    [news dt] 70. Jahrestag der Befreiung von Paris - Anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung von Paris, wurde S... http://t.co/yr1lcjdu05
  • 27.08.2014, 16:47
    Retweet @MinusEins: Das Blog @Mittelalterblog wird vorgestellt! Ein Erfolgsmodell! #medieval http://t.co/B85RfWcNe0
  • 27.08.2014, 16:08
    Retweet @zeitgeschichte: Valeska Huber, Weltkrieg und Weltstraße - Die Eröffnung des Panamakanals am 15. August 1914 http://t.co/1mg63BH4eA
  • 27.08.2014, 13:32
    Retweet @webertweets: Am 16. September finder in #Berlin unser WorldCafé zum Ersten Weltkrieg #1wk statt. Nur noch wenige Plätze frei! http://t.…
  • 27.08.2014, 11:16
    Unser heutiger Mittwochstipp lädt zu einer Online-Ausstellung des frz Nationalarchivs für Überseegeschichte ein: http://t.co/qMEDnhggDl
  • 27.08.2014, 09:57
    Über 800 Jahre alte Bischofsurkunde zugunsten des Stifts Clarholz findet ihren Weg zurück ins Fürstliche Archiv Rheda http://t.co/37DAA1J45C
  • 27.08.2014, 09:56
    “Re-framing Orientalism: The Afterlife of Cinema in Colonial Algeria” by Michael Allen (University of Oregon) http://t.co/JGtFuYxJLI
  • 27.08.2014, 09:27
    WeberWorldCafé: “Narrating the WW1 – Experiences and Reports from Transregional Perspectives” mit DHIP-Beteiligung. http://t.co/4g5IoPPir3

Leitbild

Forschen – Vermitteln – Qualifizieren

Das Deutsche Historische Institut Paris (DHIP) ist ein zentraler Akteur international ausgerichteter historischer Forschung im Verbund der Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland. Es ist der Vermittlungsfunktion der Geisteswissenschaften verpflichtet und nimmt hierbei insbesondere für wissenschafts- und gesellschaftspolitische Themen eine aktive Rolle zwischen Deutschland und Frankreich ein.

Die in beiden Wissenschaftskulturen verankerten Historikerinnen und Historiker des DHIP forschen zu Themen der westeuropäischen Geschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart. Über den primären historischen Erkenntnisfortschritt hinaus stellt die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses einen essentiellen Bestandteil der am Institut betriebenen Forschung dar. Durch Veranstaltungen, Schriftenreihen, die Zeitschrift Francia und die Bibliothek vermittelt das Institut ebenso zwischen deutscher und französischer Geschichtswissenschaft wie durch intensive Beratungstätigkeit. Der Standort Paris mit seiner einzigartigen Dichte an Archiven, Bibliotheken sowie historischen Forschungs- und Lehreinrichtungen bietet hierfür exzellente Bedingungen.

Projektübergreifende Themen und Fragestellungen bilden den Rahmen sowohl für die am Institut angesiedelten individuellen Forschungsprojekte wie für die Kooperationen mit Forschergruppen außerhalb des Instituts. Alle Projekte unterliegen einer regelmäßigen internen und externen Qualitätskontrolle.

Die Bedeutung und Sichtbarkeit des DHIP beruhen auf seiner Forschungs-, Vermittlungs- und Qualifikationsleistung. Diese Aufgaben nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DHIP gemeinsam wahr. Wissenschaft, Bibliothek, Redaktionen, Empfang, Veranstaltungsorganisation, Verwaltung und Informationstechnik arbeiten eng zusammen. Das DHIP ist den Qualitätsstandards einer zeitgemäßen Organisation von Wissenschaft und Servicebereichen – Transparenz, Flexibilität und Kommunikation – verpflichtet.

Das DHIP leistet durch den Wissens- und Methodenaustausch sowie durch die Förderung des Hochschullehrernachwuchses einen Beitrag zur Internationalisierung der Geschichtswissenschaft. Es verfolgt eine konsequente Open Access-Strategie. Es sieht in der Einheit von Forschung und Vermittlung ein konstitutives Element für eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung im Ausland.

Zu den Leitbildern der Abteilungen

» Wissenschaft
» Bibliothek
» Redaktionen
» Verwaltung
» Empfang
» IT

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 28.08.2014, 17:50
    [AAC] L’antisémitisme au XIXe siècle : perspectives internationales I colloque international à l’IHA en octobre 2015 http://t.co/4hR3HogiyC
  • 28.08.2014, 15:55
    [feed] Lisa Bolz: Lisa Bolz studierte Kommunikationswissenschaft, Transcultural Studies und Wissenschaftsgesch... http://t.co/Hr9QkbzlKX
  • 28.08.2014, 15:12
    "Global- und Weltgeschichte in Frankreich und im frankophonen Afrika", internat. Sommerschule ab 1.9. u.a. im DHIP http://t.co/dCJIed9bVb
  • 28.08.2014, 14:42
    "In der Deutschschweiz hat die Weltsprache Englisch das Französisch abgelöst", Thomas Maissen, Direktor des DHIP. http://t.co/rxk9JapHan
  • 28.08.2014, 10:52
    Contrats doctoraux à l’IHA. "Défis internationaux et émergence d’un espace public en Europe depuis les années 1970" http://t.co/zGuDQ6NCvc
  • 28.08.2014, 10:50
    Appel à candidatures: contrats doctoraux à l’IHA. "Structures sociales dans les sociétés de cour à l’époque moderne" http://t.co/zGuDQ6NCvc
  • 28.08.2014, 09:21
    Eine Siegesfeier in Den Haag | Der kurkölnische Agent Johann van der Veecken hatte sich im Jahr 1631 einige Zeit... http://t.co/B26hl2mp5W
  • 28.08.2014, 02:14
    [news dt] 70. Jahrestag der Befreiung von Paris - Anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung von Paris, wurde S... http://t.co/yr1lcjdu05
  • 27.08.2014, 16:47
    Retweet @MinusEins: Das Blog @Mittelalterblog wird vorgestellt! Ein Erfolgsmodell! #medieval http://t.co/B85RfWcNe0
  • 27.08.2014, 16:08
    Retweet @zeitgeschichte: Valeska Huber, Weltkrieg und Weltstraße - Die Eröffnung des Panamakanals am 15. August 1914 http://t.co/1mg63BH4eA
  • 27.08.2014, 13:32
    Retweet @webertweets: Am 16. September finder in #Berlin unser WorldCafé zum Ersten Weltkrieg #1wk statt. Nur noch wenige Plätze frei! http://t.…
  • 27.08.2014, 11:16
    Unser heutiger Mittwochstipp lädt zu einer Online-Ausstellung des frz Nationalarchivs für Überseegeschichte ein: http://t.co/qMEDnhggDl
  • 27.08.2014, 09:57
    Über 800 Jahre alte Bischofsurkunde zugunsten des Stifts Clarholz findet ihren Weg zurück ins Fürstliche Archiv Rheda http://t.co/37DAA1J45C
  • 27.08.2014, 09:56
    “Re-framing Orientalism: The Afterlife of Cinema in Colonial Algeria” by Michael Allen (University of Oregon) http://t.co/JGtFuYxJLI
  • 27.08.2014, 09:27
    WeberWorldCafé: “Narrating the WW1 – Experiences and Reports from Transregional Perspectives” mit DHIP-Beteiligung. http://t.co/4g5IoPPir3