DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 02.09.2014, 13:14
    Neuerscheinung: "Garde et protection" von Rainer Babel. Zum Königsschutz in der frz Außenpolitik vom 15. - 17. Jhd http://t.co/G6yVoQDg6n
  • 02.09.2014, 10:54
    [feed] CfP: Workshop „Open History“ beim ThatCamp in Göttingen – Beiträge gesucht: Beim ThatCamp in Göttingen ... http://t.co/GdCaDiYsKe
  • 02.09.2014, 09:49
    Retweet @christof77: "Wissenschaftliche Literaturversorgung in Frankreich" @archivalia befragt @Mareike2405 http://t.co/r4Pwvx9bSi
  • 01.09.2014, 18:07
    Aus der “Fluchtkiste” ins WWW: Einblicke in die rheinischen Adelsarchive auf Schloss Ehreshoven | Rheinischer Adel http://t.co/Ld1d7gLh6S
  • 01.09.2014, 15:20
    Ausschreibung des Dt-Frz Parlamentspreises des Deutschen Bundestags und der Assemblée nationale, bis zum 7.11.: http://t.co/SUi4OFULjT
  • 01.09.2014, 13:13
    Ein Friedenswerk im Völkerringen – Kriegserinnerungen von Dr. Josef Schofer I http://t.co/Y36fZbk01p
  • 01.09.2014, 11:44
    Quand des étudiants s’emparent de la cote 108 : La Grande Guerre vue par de jeunes historiens français et allemands I http://t.co/umzFoH6VyH
  • 01.09.2014, 11:01
    Wissenschaftliche Literaturversorgung in Frankreich. Interview v. Klaus Graf mit Mareike König, Mitarbeiterin am DHIP http://t.co/JSKc7JwZg3
  • 01.09.2014, 09:30
    [CfP] “Cities and Societies in Transition? The 1970s in West Germany and Italy” I http://t.co/LJ97zVHJcX
  • 01.09.2014, 02:10
    [news dt] Schließung des Instituts und der Bibliothek - Das Institut und die Bibliothek bleiben am 9. September ... http://t.co/BnMFqIegjz
  • 29.08.2014, 18:40
    Das Institut und die Bibliothek bleiben am 9. September 2014 ausnahmsweise geschlossen.
  • 29.08.2014, 16:25
    [feed] Auslandsberichterstattung im 19. Jahrhundert aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive: Disserta... http://t.co/1h2hSmvMDU
  • 29.08.2014, 10:27
    Die Podcasts zur Tagung "Charlemagne: les temps, les espaces, les hommes. Construction et déconstruction d’un règne": http://t.co/YeOoIrXj8N
  • 29.08.2014, 10:08
    Retweet @CNRS: 14-18, un monde en guerre Dossier à relire sur #CNRSleJournal http://t.co/WFUCqhEQ3X" target="_blank" >http://t.co/WFUCqhEQ3X cc @Mission1418 #WW1 #Centenaire http://t.co
  • 28.08.2014, 17:50
    [AAC] L’antisémitisme au XIXe siècle : perspectives internationales I colloque international à l’IHA en octobre 2015 http://t.co/4hR3HogiyC

Organisation und Tätigkeiten

Das Deutsche Historische Institut Paris besteht seit 1964 und ist aus dem 1958 gegründeten Centre allemand de recherches historiques hervorgegangen. Es ist eines der sechs deutschen historischen Auslandsinstitute, die von der Bundesrepublik Deutschland unterhalten werden. Es ist jünger als das DHI Rom (gegr. 1888) und älter als das DHI London (gegr. 1976), das DHI Washington (gegr. 1986), das DHI Warschau (gegr. 1993) und das DHI Moskau (gegr. 2005). Ebenso wie die Orient-Institute in Beirut und Istanbul, das Deutsche Institut für Japanstudien in Tokyo und das Deutsche Forum für Kunstgeschichte in Paris gehört es der bundesunmittelbaren öffentlich-rechtlichen Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland an, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird.

Die Aufgaben des DHIP sind wissenschaftlicher Art:

  • Eigene Forschungen zur französischen, deutsch-französischen und westeuropäischen Geschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart durchzuführen und zu veröffentlichen.
  • Die Arbeiten französischer und westeuropäischer Forscher zur deutschen Geschichte sowie deutscher Forscher zur französischen und westeuropäischen Geschichte zu unterstützen.
  • Die Kontakte und die Zusammenarbeit der deutschen, französischen und westeuropäischen Geschichtswissenschaft zu fördern.

Neben dem wissenschaftlichen Personal des Instituts sind Gastwissenschaftler und Stipendiaten am DHIP tätig. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter arbeiten an eigenständigen Forschungsprojekten und beteiligen sich darüber hinaus an übergreifenden Vorhaben des Hauses. Die Forschungsprojekte beschäftigen sich vorwiegend mit deutsch-französischer Geschichte und Interaktion in Europa. Dabei ist das DHIP in unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen tätig:

  • Das DHIP unterhält eine wissenschaftliche Spezialbibliothek, die ihren Bestand von rund 110 000 Medieneinheiten und etwa 420 Zeitschriften den Pariser Wissenschaftlern zur Verfügung stellt.
  • Das DHIP gibt eine Zeitschrift, die »Francia«, und mehrere Buchreihen heraus.
  • Das DHIP ist federführend an verschiedenen online-Publikationsprojekten beteiligt, darunter die Rezensionsplattform recensio.net.
  • Das DHIP veranstaltet regelmäßig Vorträge und Diskussionsabende und organisiert sowohl in Frankreich als auch in Deutschland deutsch-französische und internationale Historikerkolloquien zu Themen der mittleren, neueren und neuesten Geschichte.
  • Jedes Jahr findet am DHIP ein »Tag der Geisteswissenschaften« statt, in dessen Rahmen über aktuelle Tendenzen und Entwicklungen in den Geisteswissenschaften in Deutschland und Frankreich diskutiert wird.
  • Das DHIP vergibt Stipendien an Doktoranden und Habilitanden, die zur französischen, deutsch-französischen oder westeuropäischen Geschichte forschen. Die Langzeitstipendiaten sind in die großen Forschungsprojekte des Instituts eingebunden.
  • Im Rahmen des Karl-Ferdinand-Werner-Fellowships fördert das DHIP Forschungsaufenthalte deutscher Wissenschaftler in Pariser Archiven und Bibliotheken.
  • Das DHIP veranstaltet jedes Jahr einen dreitägigen Sommerkurs, der thematisch jeweils einer Epoche zugeordnet ist und der deutschen und französischen Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit bietet, ihre Forschungen zur Diskussion zu stellen.
  • Gemeinsam mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris veranstaltet das DHIP jeden Herbst einen Fachsprachkurs, der neben Unterricht in Französisch als Wissenschaftssprache auch eine Einführung in das französische Wissenschaftssystem bietet.
  • Am DHIP können Praktika in der Forschung, in der Bibliothek und in der Redaktion, aber auch in anderen Bereichen der Institutsarbeit abgeleistet werden.

Über die Arbeit des Instituts informieren auch die Jahresberichte der Direktion.
Das Informationsblatt des DHIP zum Herunterladen (PDF-Dokument, 129KB).

Veranstaltungskalender

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 02.09.2014, 13:14
    Neuerscheinung: "Garde et protection" von Rainer Babel. Zum Königsschutz in der frz Außenpolitik vom 15. - 17. Jhd http://t.co/G6yVoQDg6n
  • 02.09.2014, 10:54
    [feed] CfP: Workshop „Open History“ beim ThatCamp in Göttingen – Beiträge gesucht: Beim ThatCamp in Göttingen ... http://t.co/GdCaDiYsKe
  • 02.09.2014, 09:49
    Retweet @christof77: "Wissenschaftliche Literaturversorgung in Frankreich" @archivalia befragt @Mareike2405 http://t.co/r4Pwvx9bSi
  • 01.09.2014, 18:07
    Aus der “Fluchtkiste” ins WWW: Einblicke in die rheinischen Adelsarchive auf Schloss Ehreshoven | Rheinischer Adel http://t.co/Ld1d7gLh6S
  • 01.09.2014, 15:20
    Ausschreibung des Dt-Frz Parlamentspreises des Deutschen Bundestags und der Assemblée nationale, bis zum 7.11.: http://t.co/SUi4OFULjT
  • 01.09.2014, 13:13
    Ein Friedenswerk im Völkerringen – Kriegserinnerungen von Dr. Josef Schofer I http://t.co/Y36fZbk01p
  • 01.09.2014, 11:44
    Quand des étudiants s’emparent de la cote 108 : La Grande Guerre vue par de jeunes historiens français et allemands I http://t.co/umzFoH6VyH
  • 01.09.2014, 11:01
    Wissenschaftliche Literaturversorgung in Frankreich. Interview v. Klaus Graf mit Mareike König, Mitarbeiterin am DHIP http://t.co/JSKc7JwZg3
  • 01.09.2014, 09:30
    [CfP] “Cities and Societies in Transition? The 1970s in West Germany and Italy” I http://t.co/LJ97zVHJcX
  • 01.09.2014, 02:10
    [news dt] Schließung des Instituts und der Bibliothek - Das Institut und die Bibliothek bleiben am 9. September ... http://t.co/BnMFqIegjz
  • 29.08.2014, 18:40
    Das Institut und die Bibliothek bleiben am 9. September 2014 ausnahmsweise geschlossen.
  • 29.08.2014, 16:25
    [feed] Auslandsberichterstattung im 19. Jahrhundert aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive: Disserta... http://t.co/1h2hSmvMDU
  • 29.08.2014, 10:27
    Die Podcasts zur Tagung "Charlemagne: les temps, les espaces, les hommes. Construction et déconstruction d’un règne": http://t.co/YeOoIrXj8N
  • 29.08.2014, 10:08
    Retweet @CNRS: 14-18, un monde en guerre Dossier à relire sur #CNRSleJournal http://t.co/WFUCqhEQ3X" target="_blank" >http://t.co/WFUCqhEQ3X cc @Mission1418 #WW1 #Centenaire http://t.co
  • 28.08.2014, 17:50
    [AAC] L’antisémitisme au XIXe siècle : perspectives internationales I colloque international à l’IHA en octobre 2015 http://t.co/4hR3HogiyC