DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

Aktuelles

15.02.2013

Nicolas Beaupré für die Publikation »Le traumatisme de la Grande Guerre 1918-1933« mit dem deutsch-französischen Parlamentspreis 2013 ausgezeichnet

Der französische Historiker erhält für sein Werk, das als Band 8 der vom DHIP herausgegebenen »Histoire Franco-Allemande« erschienen ist, den mit 10 000 Euro dotierten Preis. Die Auszeichnung wurde aus Anlass des 40. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages im Jahre 2003 vom Deutschen Bundestag und der Assemblée nationale beschlossen und wird seither alle zwei Jahre an je einen Preisträger aus Deutschland und Frankreich für wissenschaftliche Arbeiten verliehen, die zu einer besseren Kenntnis der beiden Länder beitragen. Die diesjährige Verleihung wurde in der deutsch-französischen Jurysitzung am 21. Januar unter Vorsitz der beiden Parlamentspräsidenten  Norbert Lammert und Claude Bartolone entschieden. 

Zur Begründung der Auszeichnung heißt es in der Mitteilung des deutschen Bundestages: »Nicolas Beaupré befasst sich in seinem Werk nicht mit dem Krieg von 1914 bis 1918 im engeren Sinne, sondern mit dem bestimmenden Einfluss, den dieser Krieg in der nachfolgenden Zeit auf die gemeinsame Geschichte der beiden Länder bis 1933 ausgeübt hat. Das Werk zeigt, wie das Trauma, das auf beiden Seiten der Erste Weltkrieg darstellte, die spätere unterschiedliche politische Entwicklung beider Länder bedingte. Es untersucht, wie sich die gegenseitigen Frustrationen anhäufen, wie sich die Gegensätze und Spannungen verschärfen und wie sich ein Graben zwischen beiden Völkern auftut, der schließlich auf der einen Seite in den Revanchismus, den Totalitarismus und den Hegemonialanspruch Hitlers, auf der anderen in Rückzug und Defätismus mündet«.

Der mit dem deutsch-französischen Parlamentspreis ausgezeichnete Band ist bereits 2009 in deutscher Sprache in der ebenfalls elfbändigen Reihe »Deutsch-Französische Geschichte« erschienen, die das DHIP bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt herausgibt.

»Mehr Informationen zum deutsch-französischen Parlamentspreis 

»Mehr Informationen zur Reihe »Histoire franco-allemande«

Abbildung: Nicolas Beaupré auf dem Podium der Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte am 17. November 2012 zur Buchvorstellung der »Deutsch-Französischen Geschichte«, Foto: Maik Schuck.

 

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom