DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 02.10.2014, 13:17
    Seconde séance du séminaire Ecologie et Religions, lundi 13 oct, salle 2 MSH (190-198 quai de la Gare, 75013 Paris) http://t.co/CRSda0AGib
  • 02.10.2014, 10:29
    Retweet @Actu_BDIC: Existe-t-il une "vie quotidienne" dans les tranchées de 1914-1918 ? Question traitée sur le blog de "Mondes sociaux" http://…
  • 02.10.2014, 10:18
    Retweet @ICLS_British: CFP: ‘Rethinking Poverty in Medieval and Early Modern Europe’, Birmingham, 30-31st January 2015 Deadline: 1 Dec. 2014 htt…
  • 02.10.2014, 10:17
    Retweet @RDVhistoire: Les Rendez-Vous de l'Histoire à Blois 2014 (via @franceinter) http://t.co/PMLgz3P6Nk
  • 02.10.2014, 10:01
    Fotos von Ostern 1943: Horodok (Westukraine) | Archivar – Kamera – Weltkrieg http://t.co/55Ib0Z693J
  • 01.10.2014, 17:21
    Gleich: "Der Zeitraum der Zeitgeschichte", Vortrag v. M Sabrow im Rahmen des Studientages "Quo vadis Zeitgeschichte?" http://t.co/E1Dlt1ea6l
  • 01.10.2014, 16:28
    Kurzrückblick: Treffen der Community beim Historikertag und THATCamp, Göttingen 2014 #dehypo14 | Redaktionsblog http://t.co/jQNs5sNf3h
  • 01.10.2014, 16:03
    [vidéo du colloque "Charlemagne"] “Mettre l’Empire en réseau. Approvisionner et manger à la table de Charlemagne” http://t.co/eqn4ryNgOl
  • 01.10.2014, 15:48
    Forschen am DHI Rom: Stipendien für Doktoranden und Post-Docs ausgeschrieben | Geisteswissenschaft als Beruf http://t.co/cYHULnFQ7j
  • 01.10.2014, 13:47
    Gleich beginnt die Tagung "Quo vadis Zeitgeschichte? Zur Neuerfindung der Zeitgeschichte im 21. Jahrhundert" http://t.co/RBOvNtH2qb
  • 01.10.2014, 10:16
    Gründung einer „Association for Political History“: Schritt zu polit. Geschichte als Spezialisierung neben anderen http://t.co/UlzoCU7N0t
  • 01.10.2014, 08:05
    Retweet @nicolas_beaupre: Même si j'y ai écris, j'ose dire que l'album franco-allemand de @Mission1418 et de @dhiparis est une belle réussite ht…
  • 30.09.2014, 18:16
    Update: #digigw14 verpasst? Videos, Tweets, Präsentationen und Rückblicke zur Sektion beim #histag14 | Digitale GW http://t.co/Y0yKArRIa9
  • 30.09.2014, 17:45
    "Qualität wird überschätzt" von @Archivalia_kg | Digitale Geschichtswissenschaft http://t.co/lc38tnqymi
  • 30.09.2014, 14:05
    Retweet @TorstenHiltmann: .@HeraldicaNova startet eine kleine Interkulturelle Reihe zum Vergleich zwischen europäischen und japanischen Wappen! …

Aktuelles

14.02.2013

Der 100. Band der Pariser Historischen Studien ist soeben erschienen

Claudie Paye, Der französischen Sprache mächtig. Kommunikation im Spannungsfeld von Sprachen und Kulturen im Königreich Westphalen 1807-1813, München 2013.

Nur wenige Jahre (1807–1813) bestand das Königreich Westphalen unter der Regierung von Jérôme Bonaparte. Die Beherrschung der französischen Sprache erhielt dort einen ganz besonderen Stellenwert. Trotz gelegentlich heftiger Thematisierung der Sprachbarriere verlief die Kommunikation zwischen Deutsch- und Französischsprachigen offenbar so ›normal‹, dass ihre Überlieferung eher zufällig ist. Claudie Paye untersucht, wer in Westphalen »der französischen Sprache mächtig« war und wie die Zeitgenossen mit Überwachung und Zensur umgingen. Sie rekonstruiert anhand von Polizeiakten die Mediennutzung der Westphalen, die über die gängigen Druckmedien weit hinausging und auch Mimik, Gerüchte, Briefe, Druckgrafiken, Karikaturen und symbolische Handlungen einbezog. Sie führt so in die westphälische Alltagswirklichkeit ein und veranschaulicht die Politisierung breiterer Gesellschaftsschichten.

» Buchpräsentation auf recensio.net

» Leseprobe

DHIP auf Facebook

Besuchen Sie uns!

twitter

Tweets vom

  • 02.10.2014, 13:17
    Seconde séance du séminaire Ecologie et Religions, lundi 13 oct, salle 2 MSH (190-198 quai de la Gare, 75013 Paris) http://t.co/CRSda0AGib
  • 02.10.2014, 10:29
    Retweet @Actu_BDIC: Existe-t-il une "vie quotidienne" dans les tranchées de 1914-1918 ? Question traitée sur le blog de "Mondes sociaux" http://…
  • 02.10.2014, 10:18
    Retweet @ICLS_British: CFP: ‘Rethinking Poverty in Medieval and Early Modern Europe’, Birmingham, 30-31st January 2015 Deadline: 1 Dec. 2014 htt…
  • 02.10.2014, 10:17
    Retweet @RDVhistoire: Les Rendez-Vous de l'Histoire à Blois 2014 (via @franceinter) http://t.co/PMLgz3P6Nk
  • 02.10.2014, 10:01
    Fotos von Ostern 1943: Horodok (Westukraine) | Archivar – Kamera – Weltkrieg http://t.co/55Ib0Z693J
  • 01.10.2014, 17:21
    Gleich: "Der Zeitraum der Zeitgeschichte", Vortrag v. M Sabrow im Rahmen des Studientages "Quo vadis Zeitgeschichte?" http://t.co/E1Dlt1ea6l
  • 01.10.2014, 16:28
    Kurzrückblick: Treffen der Community beim Historikertag und THATCamp, Göttingen 2014 #dehypo14 | Redaktionsblog http://t.co/jQNs5sNf3h
  • 01.10.2014, 16:03
    [vidéo du colloque "Charlemagne"] “Mettre l’Empire en réseau. Approvisionner et manger à la table de Charlemagne” http://t.co/eqn4ryNgOl
  • 01.10.2014, 15:48
    Forschen am DHI Rom: Stipendien für Doktoranden und Post-Docs ausgeschrieben | Geisteswissenschaft als Beruf http://t.co/cYHULnFQ7j
  • 01.10.2014, 13:47
    Gleich beginnt die Tagung "Quo vadis Zeitgeschichte? Zur Neuerfindung der Zeitgeschichte im 21. Jahrhundert" http://t.co/RBOvNtH2qb
  • 01.10.2014, 10:16
    Gründung einer „Association for Political History“: Schritt zu polit. Geschichte als Spezialisierung neben anderen http://t.co/UlzoCU7N0t
  • 01.10.2014, 08:05
    Retweet @nicolas_beaupre: Même si j'y ai écris, j'ose dire que l'album franco-allemand de @Mission1418 et de @dhiparis est une belle réussite ht…
  • 30.09.2014, 18:16
    Update: #digigw14 verpasst? Videos, Tweets, Präsentationen und Rückblicke zur Sektion beim #histag14 | Digitale GW http://t.co/Y0yKArRIa9
  • 30.09.2014, 17:45
    "Qualität wird überschätzt" von @Archivalia_kg | Digitale Geschichtswissenschaft http://t.co/lc38tnqymi
  • 30.09.2014, 14:05
    Retweet @TorstenHiltmann: .@HeraldicaNova startet eine kleine Interkulturelle Reihe zum Vergleich zwischen europäischen und japanischen Wappen! …