Afrika

Afrika

Seit 2015 hat das DHIP in Kooperation mit Institutionen aus Deutschland und Frankreich seinen geographischen Fokus auf Afrika erweitert.

Zunächst lancierte das DHIP gemeinsam mit dem Centre de recherches sur les politiques sociales (CREPOS) in Dakar ein Forschungsprojekt mit dem Titel »Identität, Identifizierung und Bürokratisierung im subsaharischen Afrika (19.–21. Jh.)«, das von Dr. Séverine Awenengo Dalberto geleitet wurde. Dieses Teilprojekt wurde im Oktober 2018 erfolgreich abgeschlossen.

Seit Januar 2017 besteht die größere Transnationale Forschungsgruppe (TFG) »Die Bürokratisierung afrikanischer Gesellschaften« in Dakar, die unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Susann Baller steht und für den Zeitraum von fünf Jahren von der Max Weber Stiftung gefördert wird. Dieses Forschungsprogramm basiert, wie schon das erste im Jahr 2015 begonnene Teilprojekt, auf einer Kooperation zwischen dem Centre de recherches sur les politiques sociales (CREPOS) und dem DHIP. Es wird von einem internationalen Leitungsgremium in strategischen Fragen begleitet.

Die TFG versammelt Postdocs sowie Doktorandinnen und Doktoranden aus Europa und Afrika, die sich in unterschiedlichen Disziplinen (insbesondere Geschichte, Soziologie, Politikwissenschaften, Ethnologie) mit der Bürokratisierung des Politischen, der Wirtschaft und des Sozialen sowie mit Praktiken der Identifizierung beschäftigen.

Seit Herbst 2018 ist das Forschungsprogramm ein Partner des Maria Sibylla Merian Institute for Advanced Studies in Africa (MIASA), dessen Hauptsitz sich an der University of Ghana in Legon (Accra) befindet und das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird.

Kopiergeschäft in Dakar, Fotografie: Susann Baller.

Transnationales Forschungsprogramm »Die Bürokratisierung afrikanischer Gesellschaften«

Wissenschaftliche Programmleitung: Dr. Susann Baller

› zum Forschungsprogramm
Association des korodouga de Ségou, Fotografie: L. Carbonnel

La bureaucratisation des pratiques festives et culturelles au Mali

Acteurs, organisations, enjeux
Dr. Laure Carbonnel

› zum Forschungsprojekt
Bamako 2013, Fotografie von Lamine Doumbia

Le foncier et la bureaucratisation au Mali – Mimer et hybrider les logiques

Dr. Lamine Doumbia

› zum Forschungsprojekt
Transport von Ölkanistern (Diesel, Benzin) in Benin. Foto: Joseph Herve Ahissou, Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International.

Die Bürokratisierung der Informalität

Temporalitäten im grenzübergreifenden Treibstoffschmuggel zwischen Benin und Nigeria
Dr. Elieth Eyebiyi

› zum Forschungsprojekt
In der Maison des anciens combattants in Dakar, 2008, Fotografie: Martin Mourre

Die »anciens combattants« im Senegal: eine Geschichte bürokratischer Praktiken und Imaginationen im Militär, 1945–1975

Dr. Martin Mourre

› zum Forschungsprojekt

Les ports sur le fleuve Gambie et les pratiques bureaucratiques entre le XVIe et le XIXe siècle

Abdul Aziz Diagne

› zum Forschungsprojekt
Treffen der Mitglieder des Vereins Bambourang Ba in Adéane (Region Ziguinchor), © Koly Fall

Les organisations communautaires à Ziguinchor (tontine, dahira et associations villageoises)

Entre pratiques informelles et systèmes de solidarité
Koly Fall

› zum Forschungsprojekt
Büro des Vereins G-HipHop © Ulrike Luttenberger.

Bürokratisierung senegalesischer populärer Musik

Ulrike Luttenberger

› zum Forschungsprojekt
Sitz der ASESCAW (Association socio-économique, sportive et culturelle des agriculteurs du Waalo), Fotografie M. Niang, 2018.

Die Funktionsweise von Bauernorganisationen im Delta des Senegal-Flusses

Zwischen Tendenzen zur Bürokratisierung und traditionellen Organisationsformen
Modou Niang

› zum Forschungsprojekt
Direction de l’automatisation des fichiers, Innenministerium, Dakar, Senegal, Februar 2019, Fotografie © Cecilia Passanti

Quand les technologies rentrent en politique

Expertise, savoirs et contestations autour des technologies électorales au Kenya (2017) et au Sénégal (2019)
Cecilia Passanti

› zum Forschungsprojekt
Gesundheitspass, Fotografie: Aissatou Seck

La bureaucratie sanitaire à l’épreuve des politiques de prévention et de contrôle des grandes endémo-épidémies en AOF

Sénégal, 1895–1960
Aissatou Seck

› zum Forschungsprojekt

Das Team

Afrika
Abteilungsleiter

Prof. Dr. Thomas Maissen

 

Wissenschaftliche Programmleitung

Dr. Susann Baller

 

Postdoc-Projektstipendiatin

Dr. Laure Carbonnel

 

Postdoc-Projektstipendiat

Dr. Lamine Doumbia

 

Postdoc-Projektstipendiat

Dr. Elieth Eyebiyi

 

Postdoc-Projektstipendiat

Dr. Martin Mourre

 

Doktorand

Koly Fall

 

Doktorandin

Ulrike Luttenberger

 

Doktorand

Modou Niang

 

Doktorandin

Cecilia Passanti

 

Doktorandin

Aissatou Seck

 

Blog der Forschungsgruppe

»Die Bürokratisierung afrikanischer Gesellschaften«

› zum Blog
  • Webinaire : Réflexion interdisciplinaire sur le foncier en Afrique de l’Ouest...

    Rejoignez-nous  à partir du 1. – 3. Déc. 2020 sur Zoom Meetings pour l’ organisation d’un workshop virtuel sur une Réflexion...

    › zum Beitrag
Weitere Informationen

Abgeschlossene Projekte

Das von Dr. Séverine Awenengo Dalberto koordinierte Projekt war Teil der transnationalen Forschungsgruppe zum Thema »Die Bürokratisierung afrikanischer Gesellschaften«.

 

Informationen zu Projekten ehemaliger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten