Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Gudrun Gersmann, ehemalige Direktorin des DHIP, erhält französischen Verdienstorden

Gudrun Gersmann, Prorektorin für Internationales und Professorin für  Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität zu Köln, ist vom französischen Staatspräsidenten François Hollande zum Ritter (chevalier) der französischen Ehrenlegion (légion d’honneur) ernannt worden.

Die Französische Republik würdigt damit ihre vielfältigen und langjährigen Verdienste um die deutsch-französischen Wissenschaftsbeziehungen. Gudrun Gersmann studierte Geschichte, Romanistik und Germanistik in Bochum, Genf und Paris und promovierte 1991 mit einer Studie über Zensur und Untergrundbuchhandel in Paris des späten 18. Jahrhunderts in Bochum, für die sie den Literaturpreis des Gleimhauses Halberstadt erhielt. 2004 übernahm sie den Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität zu Köln. Von 2007 bis 2012 war sie Direktorin des Deutschen Historischen Instituts Paris.