Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Gutenberg Research Award 2019 für Corine Defrance

Johannes Gutenberg-Universität Mainz zeichnet die französische Historikerin, die Mitglied im Beirat des DHIP ist, aus

Preisverleihung am 6.5.2019, v.l.n.r. Stefan Müller-Stach, Vizepräsident der Gutenberg-Universität; Corine Defrance; Thomas Hieke, Direktor des Gutenberg Forschungskollegs – Fotografie: U. Pfeil

Das Gutenberg Forschungskolleg (GFK) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zeichnet die französische Historikerin Prof. Dr. Corine Defrance mit dem Gutenberg Research Award 2019 aus. Damit würdigt die JGU nicht nur die exzellenten Forschungsergebnisse von Defrance, sondern auch ihre besonderen Verbindungen nach Mainz und ihr starkes Engagement für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Corine Defrance ist seit 1995 Forscherin des Centre national de la recherche scientifique (CNRS) und lehrt seit 2003 an der Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne. Die Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Arbeit bilden die deutsche Geschichte im 20. und 21. Jahrhundert, die deutsch-französischen Beziehungen in diesem Zeitraum und die europäische Einigung nach dem Zweiten Weltkrieg. Seit Juli 2017 ist Corine Defrance Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des DHIP.

Seit 2012 verleiht das GFK, die zentrale Einrichtung zur Förderung der Spitzenforschung an der JGU, jährlich den mit 10.000 Euro dotierten Gutenberg Research Award an international herausragende Forscherinnen und Forscher. Den diesjährigen Preis wird es am 6. Mai 2019 auf seiner Jahresfeier überreichen.

Weitere Informationen auf der Website des Gutenberg Forschungskollegs