Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Personalia

Nina Régis erhält Gerda Henkel-Stipendium des Centre international de recherche de l’Historial de la Grande Guerre

Nina Régis, Mitarbeiterin des DHIP, wurde für ihre laufende Dissertation mit dem Gerda Henkel-Stipendium des Historial de la Grande Guerre in Péronne ausgezeichnet.

In ihrem Dissertationsprojekt »Das deutsche Kriegsbrot: eine Kulturgeschichte der Heimatfront (1914–1919)« betrachtet sie das Leben der deutschen Bevölkerung in einer ernährungsgeschichtlichen Perspektive. Das Brot fungiert hier als Chiffre für Nahrung generell und wird als kulturell und symbolisch bedeutendes Nahrungsmittel zum zentralen Dreh- und Angelpunkt der Arbeit.

Mit dem Gerda Henkel-Stipendium zeichnet das Historial de la Grande Guerre jedes Jahr exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus. Das Stipendium soll weitere Forschungs- und Archivreisen ermöglichen.

Weitere Informationen zum Preis sowie den Preisträgerinnen und Preisträgern

Zum Forschungsprojekt von Nina Régis auf der Website des DHIP