Veranstaltungen

Dialog und Austausch
12.12.2022 - 13.12.2022

Online und vor Ort: Nachhaltigkeit im Gebrauch

Bürokratische Prozesse und der Einsatz von Technologien in Afrika

  • Workshop Afrika
  • 13:30 Uhr (12.12.) - 15:30 Uhr (13.12.)
  • DHIP

*English version below*

Ziel des Workshops ist es, die vielfältigen Interdependenzen von Bürokratie und Technologie in Afrika zu analysieren und sie mit der Frage der Nachhaltigkeit in Verbindung zu bringen. Es geht insbesondere um die Standardisierung von Verfahren und Interaktionen mit Hilfe von Technologien. Diese Standardisierungen sollen institutionelle, wirtschaftliche, soziale oder ökologische Nachhaltigkeit gewährleisten.

Der Workshop verbindet also zwei Forschungsfelder miteinander: die Geschichte der Technologie, insbesondere die Science and Technology Studies, und die Geschichte der Bürokratie, die vor dem Hintergrund von Nachhaltigkeit beleuchtet wird. In den letzten Jahren haben beide Felder zunehmend eine Perspektive »von unten« eingenommen. Diese betont den alltäglichen Gebrauch von Technologie und Infrastruktur einerseits und die Entwicklung bürokratischer Prozesse außerhalb staatlicher Institutionen andererseits. Auch eine »Nachhaltigkeit im Gebrauch«, die über das Verständnis einer von (trans-)nationalen Organisationen geförderten Nachhaltigkeit hinausgeht, steht zunehmend im Fokus.

Dieser Fokus macht die Interdependenzen von bürokratischen und technologischen Prozessen sichtbar und ermöglicht neue Perspektiven auf die Nachhaltigkeit von Technologien und die Institutionen, die sie verwalten. Zentral ist die historische Dimension dieser Interdependenzen, die sich in der moyenne durée des
20. Jahrhunderts entwickelten, und in denen sowohl koloniale Traditionen als auch postkoloniale Interventionen, Umstrukturierungen und Globalisierungsprozesse wirken.

Für eine Online-Teilnahme registrieren Sie sich bitte hier: Zoom 
Für eine Teilnahme vor Ort ist keine weitere Anmeldung notwendig.

Informationen: Robert Heinze

Workshop mit Simultanübersetzung (Englisch/Französisch).


Bildnachweis: Kuppel des Auditoriums im Kenyatta International Conference Centre, Nairobi. Karl Henrik Nøstvik/David Mutiso, 1966–1973. Foto: Robert Heinze


Sustainability in use: bureaucratic processes and technology use in Africa

The workshop aims to analyse the multiple interdependencies of bureaucracies and technologies in Africa in relation to the issue of sustainability. In particular, it will examine processes that borrow technologies with the intention of standardising procedures and interactions in order to ensure institutional, economic, social or environmental sustainability.

It thus links two fields of research: the history of technology, in particular Science and Technology Studies (STS), and the history of bureaucracy, by questioning the issue of sustainability. In recent years, both fields have increasingly adopted a ›bottom-up‹ perspective, which emphasises the everyday use of technology and infrastructure on the one hand and the autonomous ownership and development of bureaucratic processes outside of state institutions on the other, as well as a ›sustainability in use‹ that goes beyond an understanding of sustainability promoted by (trans)national organisations.

The workshop takes its starting point from these positions, from which links and interactions arise that allow new perspectives on the sustainability of technologies and the institutions that manage them to be developed. In doing so, it emphasises the historical dimension of these entanglements, which developed under specific conditions in the moyenne durée of the twentieth century, and in which both colonial traditions and postcolonial interventions, restructurings and globalisation processes are sedimented.

For online participation, please register here: zoom
No registration is necessary for on-site participation.

Information: Robert Heinze

Workshop with simultaneous translation (English/French).


Image credit: Dome of the auditorium at the Kenyatta International Conference Centre, Nairobi. Karl Henrik Nøstvik/David Mutiso, 1966–1973. photo: Robert Heinze