Zeitgeschichte

Erfahrung und Erinnerung

Politische Kultur- und Sozialgeschichte in Kriegs- und Nachkriegszeit

Das 20. Jahrhundert stand im Zeichen von Kriegen und Konflikten, die nicht nur in Frankreich und Deutschland die Erfahrung und Erinnerung der Menschen nachhaltig geprägt haben. Mit der Frage nach deren Vorgeschichte und den Folgen, den wechselseitigen Besatzungserfahrungen und deren Überwindung zielen die Forschungsprojekte des DHIP darauf ab, sozial- und kulturgeschichtliche Methoden und Fragestellungen nutzbar zu machen und so einen Beitrag zum Verständnis zentraler Entwicklungslinien, Dynamiken und Tendenzen der Zeitgeschichte zu leisten.

Forschungsgruppe: Der Erste Weltkrieg

Leitung: Dr. Arndt Weinrich

› Zur Forschungsgruppe

Militär, Medien und Öffentlichkeit

Militärskandale und –affären in Frankreich und Russland 1870–1914
Dr. Arndt Weinrich

› Zum Forschungsprojekt

Staat, Integration und Identität in der Zwischenkriegszeit: zur Geschichte der Migration in Deutschland und Frankreich (1918–1939)

Dr. des Axel Dröber

› Zum Forschungsprojekt

Die Politik der Repression und der Gewalt 1939–1953

Die Spruchpraxis der deutschen Militärgerichte in Frankreich
Dr. Stefan Martens

› Zum Forschungsprojekt

Der Zweite Weltkrieg – Alltag unter deutscher Besatzung

Dr. Stefan Martens

› Zum Forschungsprojekt

Rituals of the Modern State. The Case of Torture in Liberal Democracies

PD Dr. Anne Kwaschik

› Zum Forschungsprojekt

Das Team

In der Abteilung Zeitgeschichte arbeitet neben dem Abteilungsleiter Dr. Stefan Martens zwei wissenschaftliche Mitarbeiter une eine wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Zeitgeschichte
Abteilungsleiter

Dr. Stefan Martens

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. Arndt Weinrich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

PD Dr. Anne Kwaschik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dr. des. Axel Dröber

Termine

Folgende Veranstaltungen in der Abteilung sind in Vorbereitung.

Kolloquium Zeitgeschichte

Pierre Renouvin, Jean-Baptiste Duroselle (1917–2017). La construction d’une discipline, l’histoire des relations internationales

Internationales Kolloquium der Universität Paris Panthéon-Sorbonne und des DHIP in Zusammenarbeit mit der Universität Paris-Sorbonne, der BDIC, dem...

Seminar 19. Jahrhundert Zeitgeschichte

Deutsche Paläographie des 19. und 20. Jahrhunderts

Workshop organisiert vom DHIP (Niels F. May) in Zusammenarbeit mit dem Generallandesarchiv Karlsruhe (P. Exner).

Ältere deutsche Handschriften zu...

Aktuelle Publikationen im Forschungsbereich Zeitgeschichte
Einzelpublikation

La longue mémoire de la Grande Guerre. Regards croisés franco-allemands de 1918 à nos jours

Laurent Jalabert, Reiner Marcowitz, Arndt Weinrich (Hrsg.), La longue mémoire de la Grande Guerre. Regards croisés franco-allemands de 1918 à nos jours, Villeneuve-d’Ascq 2017.

Einzelpublikation

Comme un Allemand en France

Jeanne Guérout, Aurélie Luneau, Stefan Martens, Comme un Allemand en France. Lettres inédites sous l’Occupation, 1940–1944, Paris 2016.

Einzelpublikation

Nachbarn im Krieg. Französische Sicht. Deutsche Sicht

Nicolas Beaupré, Gerd Krumeich, Nicolas Patin, Arndt Weinrich (Hg.), La Grande Guerre vue d’en face. Vue d’Allemagne. Vue de France – Nachbarn im Krieg. Französische Sicht. Deutsche Sicht, Paris 2016.

Dossier

Sous le signe de la stabilité et de la sécurité: quelle stratégie pour l’Allemagne fédérale des années 1980?

In: Allemagne d’aujourd’hui 215 (2016), Villeneuve d’Ascq 2016, S. 114–2016.

Abgeschlossene Projekte

Archivische Erschließung der hauptsächlich im Pariser Nationalarchiv verwahrten Akten der Interalliierten Rheinlandkommission (1918–1930). Projekt des DHIP (S. Martens) in Zusammenarbeit mit den Archives Nationales.

 

Lageberichte des Militärbefehlshabers Frankreich und Synthesen der Berichte der französischen Präfekten, 1940-194.