Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Neuerscheinung

Pascal Firges, French Revolutionaries in the Ottoman Empire. Diplomacy, Political Culture, and the Limiting of Universal Revolution, 1792–1798, Oxford 2017.

Die Auswirkungen der Französischen Revolution betrafen nicht allein Frankreich und seine unmittelbaren Nachbarn. Die neuerschienene Studie von Pascal Firges beschäftigt sich mit den Folgen der Revolution für das Osmanische Reich, dem langjährigen Verbündeten und wichtigen Handelspartner Frankreichs, auf dessen Boden sich seit dem 16. Jahrhundert einige französische Händlergemeinden niedergelassen hatten, die eine begrenzte rechtliche Autonomie genossen.

French Revolutionaries in the Ottoman Empire stellt die politischen und kulturellen Einflüsse der Französischen Revolution auf die französisch-osmanischen diplomatischen Beziehungen sowie auf die französischen Auslandsgemeinden im Osmanischen Reich dar. Entgegen gängiger Stereotype zeichneten sich die Anhänger der französischen Revolution im Osmanischen Reich weder durch eine revolutionäre »Kreuzfahrermentalität« aus, noch waren sie bereit, ideologische Ziele gewaltsam durchzusetzen. Sowohl auf dem Gebiet der Diplomatie als auch im Bereich der politischen Umgestaltung der französischen Auslandsgemeinden wurde eine sehr umsichtige revolutionäre Politik betrieben.

Der Blick auf die Auswirkungen des französischen Regimewechsels außerhalb Frankreichs ermöglicht wertvolle neue Einblicke in den revolutionären Prozess selbst und führt zu einer Neubewertung der bisherigen Forschung über die diplomatische Praxis der Französischen Revolution. Darüber hinaus eröffnet die Erforschung der politischen Umwälzungen innerhalb des transkulturellen Kontextes der französischen Auslandsgemeinden im Osmanischen Reich eine neue Perspektive auf die Entstehung und Entwicklung der politischen Kultur der Französischen Revolution.

zum Inhaltsverzeichnis