Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Personalia

Mathilde Ackermann erhält deutsch-französischen Geschichtspreis für Master-Abschlussarbeiten des DHIP

Der Masterpreis 2020 des DHIP wurde an Mathilde Ackermann für ihre Arbeit zum Thema »Der Gérant zwischen Herr und Sklaven. Die Sozial- und Machtverhältnisse auf den Plantagen am Ende des 18. Jahrhunderts in Saint-Domingue – eine Fallstudie« an der Universität Bielefeld verliehen. In ihrer Arbeit untersucht Mathilde Ackermann die französische Plantagenwirtschaft und stellt die Figur des Gérant, den Plantagenverwalter in der ehemaligen französischen Sklavenkolonie Saint-Domingue, in den Mittelpunkt. Mit dem deutsch-französischen Geschichtspreis werden ausgezeichnete Master-Abschlussarbeiten gewürdigt, die sich der französischen, deutschen oder deutsch-französischen Geschichte widmen.