Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Reformationsjubiläum 2017

Veranstaltungen des DHIP zum Thema »Reformation«

Vielerorts wird 2017 das 500. Jubiläum der Reformation begangen. Auch das DHIP und vor allem sein Direktor Thomas Maissen haben sich des Themas in mehreren Veranstaltungen angenommen.

Vom 30.11.‒2.12.2017 organisieren das DHIP und die Universität Paris-Sorbonne in Zusammenarbeit mit der Universität Straßburg und dem Forschungslabor GSRL (Groupe sociétés, religions, laïcité) ein internationales Kolloquium: Die Reformation (1517–2017): Welches Erbe für das heutige Europa?

Das Institut veranstaltet im Rahmen der Reihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand« zwei Vorträge: am 26.10.2017 spricht Philippe Büttgen zu: L’essence de la Réforme, question d’histoire mondiale und am 30.11.2017 Luise Schorn-Schütte zum Thema: La Réforme aujourd’hui: les conséquences attendues et inattendues.

Bereits im September hat Thomas Maissen, Direktor des DHIP, an mehreren Veranstaltungen anlässlich des Reformationsjubiläums teilgenommen: er sprach unter anderem im Musée du Désert beim Kongress »Histoire des Huguenots et des Camisards en Cévennes« (zum Vortrag); im Centre franco-allemand Rennes zum Thema »Pourquoi y a t-il eu la Réforme? L’impact sur l’Allemagne et l’Europe«  sowie bei dem Kolloquium im Pariser Rathaus »Protestantismes. Convictions et engagements, 500 ans de Réformes« (zum Interview mit Prof. Maissen).