Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles

Relaunch der Datenbank »Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767–1845)«

Rund 11.000 Digitalisate, jetzt online und ohne Anmeldung zugänglich

Die französische Schriftstellerin Constance de Salm war zu Lebzeiten nicht nur für ihren Pariser Salon berühmt, sie korrespondierte auch mit europäischen Gelehrten, Dichtern, Künstlern, Journalisten und Mitgliedern der Adelshäuser. Die rund 11.000 Briefe umfassende Korrespondenz ist 2010–2015 am DHIP digitalisiert, erschlossen und online veröffentlicht worden. In der nun erfolgten Überarbeitung der Datenbank wurde die Erschließung zum einen mit Normdaten angereichert und anschließend in einer offenen Lizenz zitierfähig im Repository Zenodo publiziert. Zum anderen wurde die Weboberfläche an aktuelle Konsultations- und Zugänglichkeitsstandards angepasst. Die Datenbank ist jetzt ohne Anmeldung zugänglich, die Digitalisate sind ohne Wasserzeichen in einem funktional erweiterten Reader aufrufbar. Außerdem steht zusätzlich zur deutschen auch eine französische Benutzeroberfläche zur Verfügung.

› Zur Datenbank