Newsroom

Alle Meldungen auf einen Blick
Aktuelles Neuerscheinung

Soeben erschienen

Frédéric Bozo, Christian Wenkel (Hg.), France and the German Question, 1945–1990

Unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gelang es den Alliierten Siegermächten nicht, sich auf die Zukunft Deutschlands zu verständigen. Die Teilung des Landes als Ergebnis des beginnenden Kalten Krieges erschien in diesem Kontext als eine vorläufige De-facto-Lösung. Das getrennte Bestehen zweier deutscher Staaten über einen Zeitraum von fast einem halben Jahrhundert hat aus der deutschen Frage ein zentrales außenpolitisches Thema gemacht. Aufgrund der von drei Kriegen gekennzeichneten jüngeren deutsch-französischen Geschichte traf dies in besonderem Maße auf Frankeich und die französische Außenpolitik zu.

Auf der Grundlage der aktuellen historischen Forschung zum Thema sowie unter Einbeziehung bislang ungenutzten Archivmaterials zeigt der Band, dass die französische Herangehensweise an die deutsche Frage während des Kalten Krieges weit konstruktiver und geradliniger war, als bislang angenommen.

Eine Buchvorstellung findet am 7. November in der Maison Heinrich Heine statt.

Frédéric Bozo, Christian Wenkel (Hg.), France and the German Question, 1945–1990, New York, Oxford, Berghahn Books 2019.

Mehr Informationen zum Band auf der Website des Verlags