Veranstaltungen

Dialog und Austausch

20.01.2020

Divan historique

Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann

  • 20. und 21. Jahrhundert Podiumsdiskussion
  • 18:30 Uhr (20.01.) - 20:30 Uhr (20.01.)
  • Goethe-Institut Paris

Podiumsdiskussion organisiert in Kooperation mit dem Goethe-Institut Paris, der Universität Lorraine/Cegil, dem LabEx EHNE und dem Ciera

Im Jahr 1979 häuften sich weltweit Krisen, euphorische Aufbrüche und Revolutionen. Die iranische Revolution, Thatchers Neoliberalismus oder die Öffnung Chinas veränderten ebenso die Welt wie die Aufnahme der Boat People, der AKW-Unfall von Harrisburg oder der sowjetische Einmarsch in Afghanistan. Frank Bösch nimmt uns in seinem neuen Buch mit auf eine faszinierende Zeitreise zu den Quellen unserer Gegenwart. Er schildert mit bisher unbekannten Dokumenten, wie diese Ereignisse 1979 aufkamen und welche Folgen sie für Deutschland hatten: politisch, kulturell und – mit Energiespar-Appellen, Nicaragua-Kaffee, Fremdenhass und Willkommenskultur – auch für unseren Alltag.

Podiumsdiskussion mit Frank Bösch (Zentrum für Zeithistorische Forschung), Laurence Badel (Universität Paris 1 Panthéon-Sorbonne), Corine Defrance (CNRS/Sirice) und Ulrich Pfeil (Universität Lorraine/Cegil)

Frank Bösch, Zeitenwende 1979. Als die Welt von heute begann, München, 2019.

Weitere Informationen zur Publikation auf der Website des Verlags


Veranstaltung auf Deutsch und Französisch

Informationen und Anmeldung: info-paris@goethe.de