Veranstaltungen

Dialog und Austausch

08.04.2021

Online: Les jeudis de l’Institut historique allemand

Paul Nolte (Berlin), Jenseits der wohlgeordneten Demokratie. Krise und Transformation im frühen 21. Jahrhundert

  • Vortrag 20. und 21. Jahrhundert
  • 18:00 Uhr (08.04.) - 20:00 Uhr (08.04.)
  • DHIP

Vortrag im Rahmen der Reihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«

Paul Nolte (Freie Universität Berlin), Jenseits der wohlgeordneten Demokratie. Krise und Transformation im frühen 21. Jahrhundert

Kommentar: Danielle Tartakowsky

Vortrag mit Simultanübersetzung (Deutsch/Französisch)

Für die Teilnahme am Vortrag können Sie sich hier anmelden: Zoom

Jenseits der wohlgeordneten Demokratie. Krise und Transformation im frühen 21. Jahrhundert
Statt in einer neuen Weltordnung als Siegerin zu triumphieren, ist die liberale Demokratie am Beginn des 21. Jahrhunderts von innen und außen unter Druck geraten. Doch die Erklärung, dass sie sich gegen alte oder neue Feinde wehren und auf ihre bewährten Prinzipien besinnen müsse, genügt nicht. Vielmehr stehen wir inmitten eines Formwandels der Demokratie. Als Folge gesellschaftlicher und kultureller Veränderungen seit den 1970er Jahren löst sich ihre alte Ordnung auf: eine Ordnung klarer sozialer Strukturierung und institutioneller Eindeutigkeit. An die Stelle der »wohlgeordneten Demokratie« der Trente Glorieuses sind neue, diffusere Muster der Partizipation getreten. Populismus und neuer sozialer Aktivismus, Gelbwesten und Parlamentsstürme sind einige der Anzeichen dafür. Die Demokratie wird »rauer« und erinnert damit an ihre Ursprünge im 18. und 19. Jahrhundert.

Bildnachweis: Sturm auf das Reichstagsgebäude, © Achille Abboud


Die Vortragsreihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«, zielt darauf ab, aktuelle wissenschaftliche Debatten und Kontroversen in einem kritischen Dialog aufzugreifen und Wissenshorizonte über fachliche, geografische, sprachliche oder methodische Grenzen hinaus zu erweitern.