Veranstaltungen

Dialog und Austausch

09.04.2019

Des projets d’Europe de la résistance à l’Europe d’aujourd’hui

Débat d’actualité européenne

  • 20. und 21. Jahrhundert Podiumsdiskussion
  • 18:30 Uhr (09.04.) - 20:00 Uhr (09.04.)
  • DHIP

Podiumsdikussion im Rahmen der Tagung »Europapläne im deutschen und europäischen Widerstand, 1939–1945«

Mit Élisabeth Guigou (ehemalige französische Ministerin) und Evelyne Gebhardt (Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments)

Moderation: Alex Taylor

Die Forderung nach »europäischer Einigung« durchzieht das gesamte 20. Jahrhundert. Die Gründungs-Initiativen in den 1950er Jahre waren nur möglich aufgrund der Erfahrungen zweier Weltkriege und der Konsequenzen, die aus ihnen gezogen wurden. Vor dem Hintergrund der heutigen populistischen Infragestellung des Ziels der »europäischen Integration« muss an die historische Grundlegung erinnert werden. »Europa« gehörte auch zu den Ideen des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Gemeinsame europäische Lösungen galten als unabdingbare Voraussetzung für die Sicherung des Friedens wie für die wirtschaftliche Entwicklung. In der aktuellen Diskussion zur Zukunft Europas sind diese zentralen historischen Motive weiterhin von grundlegender Bedeutung.

Organisiert in Zusammenarbeit mit der Universität Lorraine und der Friedrich-Ebert-Stiftung

Wegen der begrenzten Zahl der Plätze Teilnahme an der Podiumsdiskussion nur mit Anmeldung: event@dhi-paris.fr