Veranstaltungen

Dialog und Austausch

26.04.2018

Les jeudis de l’Institut historique allemand

Dagmar Freist, Le monde entier dans un sac postal. Perspectives microhistoriques sur les débuts de la mondialisation à l’époque moderne

  • Frühe Neuzeit Vortrag
  • 18:00 Uhr (26.04.) - 20:00 Uhr (26.04.)
  • DHIP

Dagmar Freist (Universität Oldenbourg),
Le monde entier dans un sac postal. Perspectives microhistoriques sur les débuts de la mondialisation à l’époque moderne

Kommentar: Dorit Brixius (DHIP)

Der Vortrag wird gemeinsam mit dem LabEx Écrire une histoire nouvelle
de l’Europe organisiert.

Zum Vortrag:
Ein einzigartiger und erst jüngst in seiner globalen Dimension wahrgenommener Quellenbestand von 100.000 Briefen, Schiffspapieren und Gerichtsakten in den National Archives in London verleiht Frauen, Männern und Kindern aller sozialer Schichten, die Europa zwischen dem 17. und frühen 19. Jahrhundert verlassen hatten, erstmals eine Stimme. Diese Dokumente zeugen nicht nur von Migrationsbewegungen, Sklavenhandel und Seekriegen, sie verdeutlichen auch, wie sich Menschen in einer fremden Umwelt neu zu orientieren suchten und zugleich an vertrauten Ritualen und Gewohnheiten als Selbstvergewisserung festhielten. Im Kontext einer globalen Mikrogeschichte analysiert Dagmar Freist die Praktiken der Selbstverortung in fremden Räumen, die Konstruktion von Grenzen und die Frage der kulturellen Zugehörigkeit.

Die Vortragsreihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«, zielt darauf ab, aktuelle wissenschaftliche Debatten und Kontroversen in einem kritischen Dialog aufzugreifen und Wissenshorizonte über fachliche, geografische, sprachliche oder methodische Grenzen hinaus zu erweitern.

Bei den Vorträgen ist es ein Grundprinzip, Sitzungspräsidentinnen und -präsidenten sowie Kommentatorinnen und Kommentatoren einzuladen, die mit ihrem Fachwissen aus einer jeweils anderen Wissenschaftstradition der Diskussion neue Impulse geben.

Informationen und Anmeldung: event@dhi-paris.fr

Zum Programm der Reihe