Bibliothek

Wissenschaftliche Spezialbibliothek mit mehrsprachigem Bestand

Kurzinfo

Der Lesesaal der Bibliothek des DHIP bleibt aufgrund der aktuellen sanitären Situation vorerst bis zum 3. Januar 2021 geschlossen. Wir bieten Ihnen während dieser Zeit mehrere neue Services zur Literaturversorgung an, um trotz der Schließung Zugang zu unserem Bestand zu geben. Eingeschriebene Leser und Leserinnen können folgende Möglichkeiten nutzen:

Buchausleihe/Click & Collect
Jeden Donnerstag von 11 bis 16 Uhr können, nach voriger Anmeldung, bis zu fünf Bücher für eine Woche aus unserem Bestand nach Hause ausgeliehen werden. Die Bestellungen müssen bis spätestens zum Vortag per E-Mail vorliegen.

Zugriff auf E-Books
Alle unsere E-Books sind in unserem Katalog nachgewiesen. Sie können auf große Teile davon über einen persönlichen Proquest-Account zugreifen, den wir Ihnen auf Anfrage gerne einrichten.

Elektronische Dokumentenlieferung und Anfertigung von Scans
Wir liefern Ihnen elektronische Artikel, die über unsere abonnierten Angebote verfügbar sind und fertigen im Rahmen des Urheberrechts Scans aus deutschsprachigen Büchern oder Zeitschriften aus unserem Bestand an.

Über die genauen Abläufe informiert das Bibliotheksteam. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an bibliothek@dhi-paris.fr.

Um Sie bei Ihrer Recherche in Frankreich zu unterstützen, haben wir für Sie eine Liste der Websites von Archiven und Bibliotheken sowie nützliche Links zusammengestellt. Dort finden Sie Informationen über die aktuellen Maßnahmen und mögliche Wiedereröffnungen im Zusammenhang mit COVID-19.


Das DHIP führt eine wissenschaftliche Spezialbibliothek mit 46 Leseplätzen und 4 Internetarbeitsplätzen. Der mehrsprachige Bestand (rund 110 000 Medieneinheiten und ca. 350 laufende Zeitschriften) hat die Schwerpunkte deutsche und französische Geschichte, Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen und westeuropäische Geschichte von der Spätantike bis heute sowie die deutsche Landesgeschichte. Die Bestände können kostenlos vor Ort konsultiert werden.

Die beiden Bibliotheksblogs Franco-Fil und Germano-Fil zu Informationsressourcen in Frankreich und Deutschland sowie regelmäßige Seminare zur Informationskompetenz bieten den Forscherinnen und Forschern wertvolle Unterstützung für ihre Recherchen.

Besuchen Sie uns virtuell und machen einen ersten Rundgang durch unsere Bibliothek!

Öffnungszeiten der Bibliothek
Montag bis Donnerstag von 10 bis 18 Uhr
Freitag von 10 bis 17 Uhr

Kontakt: bibliothek@dhi-paris.fr

Schließungen
Die Bibliothek bleibt 2020 an den folgenden Tagen geschlossen:
1. Januar, 10.–13. April, 1. Mai, 8. Mai, 21.–22. Mai, 1. Juni, 13.-14. Juli, 10.–14. August, 11. November, 24. Dez 2020–3. Januar 2021

Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts Paris

Katalog

Online-Katalog der Bibliothek des DHIP

Dienstleistungen

Die Bibliothek bietet Ihnen folgende Dienstleistungen:

W-LAN

Es besteht die Möglichkeit, mit dem eigenen Laptop über ein W-LAN ins Internet zu gehen. Über die erforderlichen Einstellungen für den Zugang informieren wir Sie gern.

Fotokopien

Sie können in der Bibliothek selbständig Fotokopien anfertigen zum Preis von 0,15 € je DIN A4-Seite und 0,25 € je DIN A3-Seite.

Drucken

Die vier Internetterminals im Lesesaal sind an einen lokalen Drucker angeschlossen. Es besteht die Möglichkeit, Seiten aus dem Internet auszudrucken (0,15 € / DIN A4-Seite).

Scannen

Im Lesesaal steht ein Scanner zur Verfügung, mit dem Sie selbständig und kostenlos Scans erstellen können.

Fernleihe

Die Bibliothek ist an die deutsche Fernleihe angeschlossen. Literatur, die nicht in Paris verfügbar ist, können wir gegen Übernahme der Kosten bestellen.

Franco-Fil

Informationen und Tipps zu Informationssuche und wissenschaftlichen Ressourcen in Frankreich

› Zum Blog

Germano-Fil

Informationen und Tipps zu Informationssuche und wissenschaftlichen Ressourcen in Deutschland

› Zum Blog

Benutzung

Die Bestände können nach Ausstellung eines Bibliotheksausweises kostenlos vor Ort eingesehen werden. Forschenden, Studierenden und Personen, die für wissenschaftliche oder berufliche Zwecke den Bestand unserer Bibliothek nutzen, wird sofort eine Lesekarte ausgestellt. In allen anderen Fällen entscheidet die Bibliotheksleitung über die Zugangserlaubnis.

Die Institutsbibliothek wird als Präsenzbibliothek verwaltet. Aus den Beständen können deshalb keine Bücher ausgeliehen werden.

Die Nutzung der Bibliothek wird durch die Benutzungsordnung geregelt.