Veranstaltungen

Dialog und Austausch

21.02.2019

Les jeudis de l’Institut historique allemand

Norbert Frei, Qu’est-ce que la »posthistoire« du Troisième Reich? Et quand finit-elle?

  • 20. und 21. Jahrhundert Vortrag
  • 18:00 Uhr (21.02.) - 20:00 Uhr (21.02.)
  • DHIP

Vortrag im Rahmen der Reihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«

Norbert Frei (Universität Jena),
Qu’est-ce que la »posthistoire« du Troisième Reich? Et quand finit-elle?

Kommentar: Henry Rousso (CNRS)

Zum Vortrag:
»Ihr werdet überhaupt keine Nazis finden, keiner will Nazi gewesen sein, die müsst ihr erst suchen.« Mit dieser Prophezeiung hatte Hellmuth Freiherr von Rauschenplat im März 1945 im Marinehafen von Dover alliierte Soldaten verabschiedet, die demnächst in Deutschland Teil der Besatzungsverwaltung werden sollten. Der adlige Antifaschist und spätere Remigrant sollte recht behalten: Schon in ihren ersten Begegnungen mit den Besatzern ging die große Mehrheit der Deutschen auf Abstand zu Hitler und dem verflossenen Regime, und noch vor Gründung der beiden deutschen Staaten war aus dieser pauschalen Distanzierung in Ost und West, wenngleich auf unterschiedliche Weise, die neue Staatsraison geworden. Der Vortrag versucht, die Nachgeschichte des Nationalsozialismus ausgehend von den beiden deutschen Wegen der Transformation der vormaligen Volksgenossen zu entwickeln.

Der Vortrag wird gemeinsam mit dem UMR Sirice organisiert.

Die Vortragsreihe »Les jeudis de l’Institut historique allemand«, zielt darauf ab, aktuelle wissenschaftliche Debatten und Kontroversen in einem kritischen Dialog aufzugreifen und Wissenshorizonte über fachliche, geografische, sprachliche oder methodische Grenzen hinaus zu erweitern.

Informationen und Anmeldung: event@dhi-paris.fr