Veranstaltungen

Dialog und Austausch

06.04.2022 - 08.04.2022

Souveränität: Konzept und Schlagwort im Wandel. Frankreich und Deutschland, 14.–21. Jahrhundert

Die Tagung untersucht die Verwendung des Konzepts im Vergleich zwischen Frankreich und Deutschland, erörtert seinen historischen Wandel und seine heutige Relevanz.

  • Tagung
  • 09:00 Uhr (06.04.) - 15:30 Uhr (08.04.)
  • DHIP

Das staats- und völkerrechtliche Konzept der Souveränität prägt mit Vorformen seit dem Spätmittelalter die politischen Auseinandersetzungen in und zwischen den Staaten. In der Gegenwart ist die Verteidigung der Souveränität nicht zuletzt in Europa ein Kampfwort zur Verteidigung der Nation gegen internationale und supranationale Ordnungen geworden. Die Tagung am Deutschen Historischen Institut Paris untersucht die Verwendung des Konzepts im Vergleich zwischen Frankreich und Deutschland vom 14. bis 21. Jahrhundert und erörtert seine heutige Relevanz.

Anmeldung: event@dhi-paris.fr

Abendveranstaltung im Palais Beauharnais am Donnerstag nur für geladene Gäste.

Für auswärtige Besucher gibt es die Möglichkeit, online an der Veranstaltung teilzunehmen.
Dafür können Sie sich über die untenstehenden Links anmelden:
Zoomlink für den 6. April 2022
Zoomlink für die Podiumsdiskussion am 6. April 2022
Zoomlink für den 7. April 2022
Zoomlink für den 8. April 2022

Informationen: event@dhi-paris.fr oder nmay@dhi-paris.fr

 

Bildnachweis: Georg Wilhelm Böhmer, La rive gauche du Rhin, limite de la Republique Française, Paris 1795, Copyright Bayerische Staatsbibliothek.